Stimme für Charityprojekt

adventhoeren.at ist der erste Adventkalender im Internet, der die Welt der Gehörlosen und der Hörenden verbindet. An jedem Tag im Advent erzählt er eine Weihnachtsgeschichte in Lautsprache und in Gebärdensprache.
Adventhoeren.at ist ein Gemeinschaftsprojekt der Innenhofstudios Tonstudios und senft&partner Unternehmenskommunikation zugunsten des Österreichischen Gehörlosenbundes und der Gebärdenwelt.

Stimm- und Sprechcoaching für Film- und CD-Produktionen

„Marhaba Cousine“ ein Dokumentarfilm von Astrid Heubrandtner

„Im Mai 2003 mache ich mich auf die Reise zu meiner Cousine Claudia nach Syrien. Claudia ist in der Schweiz aufgewachsen, zum Islam konvertiert und lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern seit einigen Jahren in Damaskus. Der Islam bestimmt seither ihr Leben und gibt diesem eine klare Ordnung. Ich lebe nicht verheiratet und ohne Kinder in Wien. Religion und Familie sind in meinem Leben kaum ein Thema.“ (Astrid Heubrandtner)

MARHABA COUSINE erkundet die völlig unterschiedlichen Lebensformen zweier Frauen, die durch die gleichen familiären Wurzeln verbunden sind. Erzählt wird sowohl eine Reise in die gemeinsame Vergangenheit als auch die kritische aber sehr persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Frauen im Islam und unterschiedlichen Frauenrollen im allgemeinen.

MARHABA COUSINE ermöglicht einen etwas anderen, - sehr persönlichen - Blick auf das Thema, das seit dem 11. September 2001 aus den Medien nicht mehr weg zudenken ist. Der Zuschauer wird zwischen der westlichen und arabischen Welt hin- und hergerissen, in der Banalität des Alltags verschwinden jedoch die Grenzen. Der oft zitierte „Clash of Civilization“ wird differenziert. Den westlichen Vorurteilen gegenüber einer muslimischen Frau wird die Realität einer zum Islam konvertierten in Syrien lebenden Europäerin entgegengesetzt.

Hallo – Das Leben des Tivadar Puskás
Dokumentation, 52 Min.

 

Eine Koproduktion mit ORF, dem BM:BWK und ARTE sowie Mythberg Films/Budapest, mit Förderung durch den RTR-Fonds Wien und Cine Styria

 

Inhalt:
Die Regisseurin und ihr 97 Jahre alter Großvater begeben sich auf die Spurensuche ihres Vorfahrens Tivadar Puskás, des berühmten ungarischen Erfinders. Tivadar Puskás reiste Ende des 19. Jhd. um die halbe Welt und war ein Tausendsassa seiner Zeit. Sein Sinn für Innovationen führte ihn zu Thomas A. Edison. Gemeinsam nahmen sie das erste Telefon in Betrieb. Von da an begann der Siegeszug des ungarischen »HALOM!« – Ich höre dich!
Die Telefonanlage und das mittlerweile weltweit bekannte Wort Hallo! sind nur ein kleiner Teil der Errungenschaften von Tivadar Puskás. Die Dokumentation beschreibt anhand von Archivauf- nahmen, Originalmaterial und Lokalaugenscheinen sein bewegtes Leben und seine Erfindungen, die den Grundstein zum Informations- zeitalter bedeuten.

Buch & Regie:
Barbara Puskás
Kamera:
Helmut Wimmer
Schnitt/ Musik/
Recherche:
Nina Neudecker

Drehort:
Budapest, Wien/Graz, London, Paris

Nähere Infos: http://www.epofilm.com

 

HANDVERLESENES
gelesen von Martin Nemeth

28 Gedichte über die Liebe und das Leben von Erich Fried, Konstantin Wecker, Peter Härtling, Jorge Luis Borges, Jörn Pfennig, Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Theodor Storm u.a.

Produktion, Design: untitled productions KG
Regie: Doris Meixner